Wie entstehen die Cartoons

Zeichnen ist nicht nur eine Leidenschaft, als Kostümdesigner gehört es einfach dazu. Durch viele internationale Auftritte als Illusionist bekam ich einen tiefen Einblick in die schräge Scheinwelt des glitzernden Entertainments, was mich dazu veranlasste, zum Bleistift zu greifen, um die kuriosen Merkwürdigkeiten dieser Szene und ihrer Protagonisten einmal zu karikieren. Drei Jahre lang durfte ich in einer internationalen Fachzeitschrift die Coverboys für die Kolumne zeichnen. Mit einem Augenzwinkern werden Marotten und Eigenarten der Personen überzeichnet und manchmal auch Vereinsmeierei auf’s Korn genommen.

Meine Cartoons zeichne ich klassisch von Hand mit Bleistift und Radierer, manchmal auch mehr mit Radierer. Es sind KEINE gerenderten photogeshopten Gesichter. Ich versuche, die Gesichtszüge mit so wenig Strichen wie nötig zu zeichnen. Das ist reine Handarbeit. Das Wesentliche an einer Karikarur ist die Wiedererkennung. Die Zielgruppe muss nicht nur die Ähnlichkeit, sondern auch die Ticks und Marotten der Person wiedererkennen. Somit ist die Arbeit eines Karikaturisten nicht nur die kuriose übertriebene Zeichnung der Gesichtszüge mit deren Simplifizierung auf wenige Striche, sondern auch das Erkennen des Stils, welches die Figur ausmacht.

Auftragsarbeiten auf Anfrage

MAKING OF